Studio Babelsberg Produktion DER GHOSTWRITER mit vier Césars ausgezeichnet

28.02.2011

Der von Studio Babelsberg produzierte Film Der Ghostwriter wurde am Wochenende in Paris vier Mal mit dem französischen Filmpreis CÉSAR ausgezeichnet. Der in der Regie von Oscarpreisträger Roman Polanski entstandene Politthriller war insgesamt acht Mal nominiert. In den Kategorien „Beste Regie“, „Bestes adaptiertes Drehbuch“ (Roman Polanski, Robert Harris), „Beste Filmmusik“ (Alexandre Desplat) und „Bester Schnitt“ (Hervé de Luze) gewann er schließlich die begehrte Trophäe.
 
Der Ghostwriter wurde bereits mit sechs Auszeichnungen beim 23. Europäischen Filmpreis geehrt. Auf der 60. Berlinale wurde Roman Polanski mit dem Silbernen Bär als bester Regisseur ausgezeichnet.

Der Ghostwriter, der inhaltlich in den USA und in England spielt, wurde vollständig in Deutsch-land gedreht. Studio Babelsberg wurde als alleinige ausführende Produktionsfirma beauftragt und führte die Dreharbeiten auf den Inseln Sylt und Usedom sowie in Berlin und in den traditionsreichen Babelsberger Studios durch. Der Film ist eine deutsch-französisch-britische Koproduktion zwischen den Partnern RP Productions (F), Studio Babelsberg (D) und Runteam (UK). Roman Polanski, Robert Benmussa und Alain Sarde produzierten den Film. Dr. Carl Woebcken, Christoph Fisser und Henning Molfenter, alle von Studio Babelsberg, sowie Timothy Burrill von Runteam sind Koproduzenten.       Der Deutsche Filmförderfonds (DFFF), die Filmförderungsanstalt (FFA), das Medienboard Berlin-Brandenburg, die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und die Wirtschaftliche Filmförderung Mecklenburg-Vorpommern haben den Film gefördert.

Der spannungsgeladene Thriller mit Ewan McGregor, Pierce Brosnan, Kim Cattrall und Olivia Williams in den Hauptrollen feierte 2010 in Berlin seine Weltpremiere.