Studio Babelsberg-Produktion ANONYMUS in sieben Kategorien für den Deutschen Filmpreis nominiert

23.03.2012

Roland Emmerichs Shakespeare Drama ANONYMUS wurde in insgesamt sieben Kategorien für den Deutschen Filmpreis nominiert. Dies gab die Deutsche Filmakademie heute in Berlin bekannt. Die Studio Babelsberg-Produktion kann sich somit in folgenden Kategorien Hoffnung auf die begehrte LOLA machen.

• Bester Spielfilm
• Bestes Kostümbild - Lisy Christl
• Bestes Maskenbild - Björn Rehbein, Heike Merker
• Bestes Szenenbild - Sebastian Krawinkel
• Beste Kamera - Anna J. Foerster
• Bester Schnitt - Peter R. Adam
• Beste Tongestaltung - Hubert Bartholomae, Manfred Banach

Roland Emmerich hat bei seiner Crew-Besetzung komplett auf ein deutsches Team gesetzt. Es ist wichtig, dass die beteiligten Filmschaffenden diese Anerkennung und Aufmerksamkeit erhalten.
Christoph Fisser
Vorstand Studio Babelsberg

Christoph Fisser, Vorstand Studio Babelsberg: „Wir freuen uns sehr über die Nominierungen und gratulieren Roland Emmerich und dem gesamten Team. Wir freuen uns zudem, dass ANONYMUS als deutscher Film wahrgenommen und anerkannt wird. Der Film ist vollständig in Babelsberg hergestellt worden. Und Roland Emmerich hat bei seiner Crew-Besetzung komplett auf ein deutsches Team gesetzt hat. Es ist wichtig, dass die beteiligten Filmschaffenden diese Anerkennung und Aufmerksamkeit erhalten.“

Der DEUTSCHE FILMPREIS - LOLA - ist die renommierteste und höchst dotierte Auszeichnung für den deutschen Film. Im Rahmen einer glamourösen Gala werden die LOLAs dieses Jahr am 27. April durch Kulturstaatsminister Bernd Neumann in Berlin verliehen.

Die deutsche Kostümbildnerin Lisy Christl war dieses Jahr bereits für einen Oscar nominiert. Und der Babelsberger Szenenbildner Sebastian Krawinkel war in den USA für die Annual Excellence in Production Design Awards nominiert.

ANONYMUS wurde in 2010 von Studio Babelsberg produziert. Die Dreharbeiten fanden vollständig in Babelsberg statt. Die Kulissenbauer bauten neben dem eindrucksvollen Globe-Theater, in dem mit über 700 Komparsen gedreht wurde, über 80 Filmsets unterschiedlichster Größe. Roland Emmerich stellte ein Top-Team aus deutschen Filmschaffenden zusammen: Neben Lisy Christl für das Kostümbild, zählten dazu die Kamerafrau Anna J. Foerster, die Visual Effects-Experten Volker Engel und Marc Weigert, der Cutter Peter R. Adam, die Musikkomponisten Thomas Wander und Harald Kloser sowie der Szenenbildner Sebastian Krawinkel.

ANONYMUS ist eine Centropolis/Anonymous Pictures Limited/ Studio Babelsberg Produktion. Die Hauptrollen in dem ebenso packenden wie bildgewaltigen und opulent ausgestatteten Thriller spielen Rhys Ifans, Vanessa Redgrave, Joely Richardson, David Thewlis, Xavier Samuel und Derek Jacobi. Als Produzenten fungieren Roland Emmerich, Robert Leger und Larry Franco. Das Drehbuch stammt von John Orloff. Executive Producers sind John Orloff, Volker Engel und Marc Weigert. Ko-Produzenten für Studio Babelsberg sind Charlie Woebcken, Christoph Fisser und Henning Molfenter.

ANONYMUS wurde gefördert von dem DFFF, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, der FFA und dem FFF Bayern. Der deutsche Verleiher ist Sony Pictures Releasing.