Studio Babelsberg gratuliert Lisy Christl zur Oscar-Nominierung für das Kostümbild von ANONYMUS

24.01.2012

Die deutsche Kostümbildnerin Lisy Christl ist für einen Oscar nominiert. Sie überzeugte die Mitglieder der Academy of Motion Picture Arts and Sciences mit Ihrem Kostümbild zu Roland Emmerichs Shakespeare-Drama ANONYMUS. Die 84. Oscar-Verleihung findet am 26. Februar 2012 in Los Angeles statt.

Wir gratulieren Lisy Christl ganz herzlich und alle in Babelsberg drücken ihr am 26. Februar die Daumen. Es ist großartig, dass Roland Emmerich bei der Crew-Besetzung auf ein deutsches Team gesetzt hat. Und es ist toll zu sehen und wichtig für den Standort, dass deutsche Filmschaffende diese internationale Anerkennung und Aufmerksamkeit erhalten.
Christoph Fisser, Vorstand Studio Babelsberg AG


Christoph Fisser, Vorstand Studio Babelsberg: „Wir gratulieren Lisy Christl ganz herzlich und alle in Babelsberg drücken ihr am 26. Februar die Daumen. Es ist großartig, dass Roland Emmerich bei der Crew-Besetzung auf ein deutsches Team gesetzt hat. Und es ist toll zu sehen und wichtig für den Standort, dass deutsche Filmschaffende diese internationale Anerkennung und Aufmerksamkeit erhalten.“

Der Film wurde in 2010 von Studio Babelsberg produziert. Die Dreharbeiten fanden vollständig in Babelsberg statt. Das studioeigene Art Department baute neben dem eindrucksvollen Globe-Theater, in dem mit über 700 Komparsen gedreht wurde, über 80 Filmsets unterschiedlichster Größe. Roland Emmerich stellte ein Top-Team aus deutschen Filmschaffenden zusammen: Neben Lisy Christl für das Kostümbild, zählten dazu die Kamerafrau Anna J. Foerster, die Visual Effects-Experten Volker Engel und Marc Weigert, der Cutter Peter R. Adam, die Musikkomponisten Thomas Wander und Harald Kloser sowie der Szenenbildner Sebastian Krawinkel, der Anfang Januar in den USA für die Annual Excellence in Production Design Awards nominiert wurde.

ANONYMUS ist eine Centropolis/Anonymous Pictures Limited/ Studio Babelsberg Produktion. Die Hauptrollen in dem ebenso packenden wie bildgewaltigen und opulent ausgestatteten Thriller spielen Rhys Ifans, Vanessa Redgrave, Joely Richardson, David Thewlis, Xavier Samuel und Derek Jacobi. Als Produzenten fungieren Roland Emmerich, Robert Leger und Larry Franco. Das Drehbuch stammt von John Orloff. Executive Producers sind John Orloff, Volker Engel und Marc Weigert. Ko-Produzenten für  Studio Babelsberg  sind Charlie Woebcken, Christoph Fisser und Henning Molfenter.

ANONYMUS wurde gefördert von dem DFFF, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, der FFA und dem FFF Bayern. Der deutsche Verleiher ist Sony Pictures Releasing.