Studio Babelsberg erwartet für das laufende Geschäftsjahr einen operativen Verlust

02.11.2011

Die Studio Babelsberg AG (ISIN DE000A0D9UR4, WKN A0D9UR) erwartet nach vorläufigen Zahlen trotz der Umsetzung von zwei großen internationalen Kinoproduktionen für das Geschäftsjahr 2011 einen operativen Verlust. Diese entgegen den bisherigen Erwartungen schlechtere Ergebnisentwicklung hat ihre Ursache in einer geringeren Auslastung der Studios und der drehbegleitenden Servicebereiche im zweiten Halbjahr. Die Umsatz- und Ertragsentwicklung von Studio Babelsberg ist stark von der Realisierung einzelner Filmprojekte abhängig. Das Marktumfeld gestaltete sich aufgrund des weltweiten Produktionsrückgangs von Filmprojekten mit Budgets zwischen 25-50 Mio. Euro und der Einführung und Ausweitung attraktiverer Filmfördermodelle in anderen Ländern weiterhin schwierig. Das Management hatte für das zweite Halbjahr 2011 zum einen mit mindestens einer weiteren ausstattungsintensiven Produktion gerechnet. Zum anderen führte die in 2008 getätigte Investition in den Dark Castle Fonds im laufenden Geschäftsjahr nicht zu der erhofften Erhöhung der Grundauslastung.

Neben einigen deutschen Filmprojekten wie Rubbeldiekatz von Detlev Buck und Zettl von Helmut Dietl, wurde im ersten Halbjahr 2011 vornehmlich Hansel and Gretel: Witch Hunters, eine Auftragsproduktion des US-Major-Studios Paramount Pictures mit Jeremy Renner und Gemma Arterton in den Hauptrollen, in Babelsberg hergestellt. Derzeit finden in Studio Babelsberg die Dreharbeiten zu der X-Filme Produktion Cloud Atlas mit Tom Hanks, Susan Sarandon und Hugh Grant statt. Regie führen Tom Tykwer und die Geschwister Andy und Lana Wachowski.

In 2010 erzielte Studio Babelsberg mit insgesamt fünf internationalen Produktionen einen Gewinn, dazu zählten Roland Emmerichs Anonymus und Die drei Musketiere, die derzeit in den Kinos laufen. Trotz dieser nicht zufriedenstellenden Ergebnisentwicklung in 2011 geht der Vorstand von einer wesentlich positiveren Entwicklung in 2012 aus. Die Studio Babelsberg AG wird die Geschäftszahlen für das Geschäftsjahr 2011 im Frühjahr 2012 veröffentlichen.