Kinostart für Studio Babelsberg Koproduktion „Ninja Assassin“

08.12.2009

Nach einem guten US-Kinostart kommt am 10. Dezember der überwiegend in Studio Babelsberg gedrehte Action-Film Ninja Assassin in die deutschen Kinos. Studio Babelsberg ist Koproduzent des Films und war für die komplette Produktionsdurchführung verantwortlich. Für den Regisseur James McTeigue war es nach V wie Vendetta bereits der zweite Film in Babelsberg. Das von Joel Silver, Grant Hill und den Brüdern Larry und Andy Wachowski (Matrix-Trilogie, V wie Vendetta) angeführte Produzententeam verpflichtete für die genretypischen Action-Szenen die weltbesten Stuntcrews. In den Hauptrollen sind der koreanische Star Rain, Naomie Harris, Ben Miles, Rick Yune und der legendäre Martial-Arts-Performer Sho Kosugi zu sehen.

Ninja Assassin zählt zu dem Filmpaket („Dark Castle Slate“), das Studio Babelsberg und Hollywood-Produzent Joel Silver vor einem Jahr im Rahmen einer strategischen Allianz vereinbart haben.

Die Partnerschaft mit Joel Silver, die eine Beteiligung an den Gewinnen aus dem Produktionspaket der Dark Castle-Filme beinhaltet, war ein wichtiger Schritt für das Studio. Damit sichern wir uns über die nächsten Jahre eine gute Auslastung.
Dr. Carl Woebcken,
Vorstandsvorsitzender
Studio Babelsberg,

Koproduzent

Dr. Carl Woebcken, Vorstandsvorsitzender Studio Babelsberg und Koproduzent: „Die Partnerschaft mit Joel Silver, die eine Beteiligung an den Gewinnen aus dem Produktionspaket der Dark Castle-Filme beinhaltet, war ein wichtiger Schritt für das Studio. Damit sichern wir uns über die nächsten Jahre eine gute Auslastung. Nach Ninja Assassin haben wir mit Unknown White Male, in den Hauptrollen Liam Neeson und Diane Kruger, im Januar 2010 Drehstart für den nächsten Film aus diesem Paket.“

Ninja Assassin wurde an zahlreichen Originalschauplätzen in Berlin sowie in den Babelsberger Studios gedreht. Nach den Vorgaben des amerikanischen Produktionsdesigners Graham „Grace“ Walker baute das Art Department Studio Babelsberg in vier Ateliers und in Außenkulissen beeindruckende Sets wie ein japanisches Waisenhaus, ein komplettes „Ninja-Dorf“ sowie eine Tempelanlage, in denen die spektakulären Stunt- und Action-Szenen gedreht wurden.

Michael Düwel, Geschäftsführer des Art Department Studio Babelsberg: “Es ist uns gelungen, auch in dem für Babelsberg neuen Genre der Ninja-Welt den sehr speziellen Wünschen des Regisseurs und der Produzenten zu entsprechen. Es ist ein ganz besonderer Look entstanden, dessen Wirkung auch aus dem hervorragenden Zusammenspiel mit den Bereichen Kostüm und Requisite entstand.“

Inhalt:
Rain verkörpert Raizo, einen der gefährlichsten Auftragskiller der Welt. Der Ozuno-Clan, der ihn als Kind aus der Gosse holte, hat ihn zu einer perfekten Tötungsmaschine ausgebildet. Aber als die Geheimorganisation, die viele nur für einen Mythos halten, seine Freundin brutal hinrichtet, bricht Raizo mit dem Clan und plant gnadenlose Rache. Auch die Europol-Agentin Mika ist im Visier des Ozuno-Clans. Gemeinsam mit Raizo gerät sie in Berlin in ein tödliches Katz-und Mausspiel