Hauptversammlung beschließt alle Tagesordnungspunkte

24.06.2011

Die Aktionäre der Studio Babelsberg AG haben auf der heutigen Hauptversammlung alle Beschlüsse der Tagesordnung mit großer Zustimmung verabschiedet. Der Vorstand präsentierte vorangehend im fx.Center in Babelsberg das Geschäftsjahr und stellte die Ergebnisse vor.

Die anwesenden Aktionärinnen und Aktionäre entlasteten Vorstand (zu 98,87%) und Aufsichtsrat (zu 99,76%). Zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2011 wurde erneut die Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Berlin, gewählt. Die im Freiverkehr notierte Studio Babelsberg AG schüttet für 2010 keine Dividende aus.

Durch Dienstleistungen und Produktionsaktivitäten für internationale Filmproduktionen wie Unknown Identity, The Apparition, Wer ist Hanna?, Chicken with Plums, Roland Emmerichs Anonymus oder Die drei Musketiere 3D ist die Studio Babelsberg Gruppe im Geschäftsjahr 2010 in die Gewinnzone zurückgekehrt. Bei einem Gesamtumsatz von 57,5 Mio. Euro erzielte die Studio Babelsberg Gruppe beim operativen Ergebnis (EBIT) einen Gewinn von 422 TEUR.

An der Hauptversammlung 2011 haben rund 100 Aktionäre teilgenommen. Die Präsenz betrug rund 70 Prozent des Grundkapitals. Der Geschäftsbericht 2010 und die Abstimmungsergebnisse stehen im Internet unter www.studiobabelsberg.com/ir zur Verfügung.