Das Museum of Modern Art (MoMA) in New York feiert 100 Jahre Studio Babelsberg

18.04.2012

Das Museum of Modern Art (MoMA) in New York ehrt die 100-jährige Geschichte von Studio Babelsberg. Anlässlich des Jubiläums wird es am 23. April im MoMA einen Empfang geben. Zudem wird das Museum die Babelsberg-Produktionen Unknown Identity, mit Liam Neeson und Diane Kruger in den Hauptrollen, sowie den Stummfilmklassiker Der Student von Prag aus dem Jahr 1913 zeigen.

Laurence Kardish, Senior Curator for Film and Media im MoMA: “Das MoMA freut sich, das 100-jährige Jubiläum des weltweit ältesten sowie eines der einflussreichsten noch bestehenden Filmstudios mit zwei herausragenden Filmen zu würdigen. Beide Filme thematisieren den Begriff ‚Identität’, beide wurden mit den zur jeweiligen Zeit zur Verfügung stehenden modernsten Filmtechniken in Babelsberg hergestellt – in einem Abstand von fast 100 Jahren: Der Student von Prag aus dem Jahre 1913 und Unknown Identity aus dem Jahr 2011.
Die Geschichte Babelsbergs ist außerordentlich. Gegründet im wilhelminischen Deutschland und den ersten Weltkrieg überlebt, ist Babelsberg – hinsichtlich der Filmkunst und Filmtechniken – während der Weimarer Republik zur weltweit bedeutendsten Filmfabrik geworden. Im Dritten Reich unter den Nazis war das Studio die zentrale Filmproduktionsstätte. Es hat die Bombardierung des Zweiten Weltkriegs überlebt und ist zum Zentrum der Spielfilmproduktion der DDR geworden. Heute, 20 Jahre nach der Wiedervereinigung, zählt Studio Babelsberg zu den wichtigsten Filmstudios für internationale Filmproduktionen wie Roman Polanskis Der Pianist, Quentin Tarantinos Inglourious Basterds und Roland Emmerichs Anonymus.“

Wir freuen uns, dass das Studio auch international mit diesem einmaligen Ereignis entsprechende Wahrnehmung erhält.
Charlie Woebcken
CEO Studio Babelsberg AG

Charlie Woebcken, CEO Studio Babelsberg AG: “Geehrt zu werden von dem weltweit bedeutendsten und einflussreichsten Museum für moderne und zeitgenössische Kunst ist großartig und wir bedanken uns beim MoMA für diese Anerkennung. Kein anderes Filmstudio auf der Welt hat eine so bewegte Vergangenheit wie Babelsberg. Wir freuen uns, dass das Studio auch international mit diesem einmaligen Ereignis entsprechende Wahrnehmung erhält.“

MoMA – Studio Babelsberg 100 Jahre Jubiläumsprogramm

Unknown Identity
2011. Deutschland/Frankreich/USA. Regie: James Collet Serra. Mit Liam Neeson, Diane Kruger, January Jones, Aidan Quinn, Bruno Ganz, Frank Langella. Produziert von Studio Babelsberg, Dark Castle Entertainment und Studiocanal.
Montag, April 23, 2012, 16 Uhr, Theater 1, T1

Der Student von Prag
1913. Deutschland. Regie: Stellan Rye. Mit Paul Wegener, Fritz Weidemann, John Gottowt, Lida Salmonova. The Student of Prague gilt als der weltweit erste Autoren- und Kunstfilm und wurde weltweit mit großem Erfolg gezeigt.
Montag, April 23, 2012, 18:30 Uhr., Theater 1, T1 (Stummfilm mit Klavierbegleitung von Ben Model)

The Museum of Modern Art
11 West 53 Street
New York, NY 10019
USA