Celluloid Dreams, Studio Babelsberg und Clou Partners gründen internationales Produktionsunternehmen TheManipulators

15.02.2010

Drei führende Produktions- und Finanzierungsunternehmen in Europa geben eine neue strategische Partnerschaft bekannt: Das französische Produktions- und Verleihunternehmen Celluloid Dreams, Studio Babelsberg und Clou Partners aus München bündeln ihre Kräfte und gründen TheManipulators, ein grenzüberschreitendes (Ko-)Produktionsunternehmen mit Sitz in Potsdam-Babelsberg.

Jedes der Unternehmen wird seine besonderen Stärken und Kompetenzen einbringen, um eine dynamische Produktionsfirma zu schaffen, deren Fokus auf mittlere bis große europäische und internationale Koproduktionen gerichtet ist. TheManipulators ist ein Brückenschlag zwischen zwei wichtigen europäischen Produktionsländern mit Zugang zu internationalen Märkten und vielfältigen Finanzierungsmöglichkeiten. Studio Babelsberg wird seine langjährigen internationalen Produktionserfahrungen sowie Studiokapazitäten zur Verfügung stellen, Clou Partners stellt seine Finanzierungsexpertise und Celluloid Dreams wird seine Produzentenstärke, Marktbewertung und den Zugang zu den vielversprechendsten Talenten und Projekten bereitstellen. Geschäftsführer werden Torsten Poeck von Clou Partners sowie Charlie Woebcken, Christoph Fisser und Henning Molfenter, alle von Studio Babelsberg.


TheManipulators wird als One-Stop-Shop eine erfahrene und exzellente Handhabung der Projekte bieten. Die Zusammenarbeit ist ein neuer und spannender Schritt für europäische und internationale Koproduktionen.
Hengameh Panahi,
Geschäftsführerin von Celluloid Dreams
und theAuteursEurope

Hengameh Panahi, Geschäftsführerin von Celluloid Dreams und theAuteursEurope sagt:
"TheManipulators wird als One-Stop-Shop eine erfahrene und exzellente Handhabung der Projekte bieten. Die Zusammenarbeit ist ein neuer und spannender Schritt für europäische und internationale Koproduktionen. Unsere vereinten Kräfte werden es uns ermöglichen, der Welt einige interessante Projekte zu präsentieren und ich bin glücklich, ein Teil davon zu sein."

Torsten Poeck sagte: "Alle Partner von TheManipulators sind alte Bekannte mit langjährigen Berufsverbindungen; die neue Partnerschaft fühlt sich bereits wie eine Familie an. Was an dieser Verbindung perfekt ist, ist dass jeder von uns seit Jahren im internationalen Koproduktionsmarkt arbeitet. Unser vereintes Fachwissen lässt uns in voller Souveränität die Vorzüge und Angebote der europa- und weltweiten Fördermodelle und von Privatinvestoren nutzen."

Das erste gemeinsame Projekt ist Waiting for Azrael, der lang erwartete Spielfilm von den Oscar-nominierten Machern von Persepolis, Marjane Satrapi und Vincent Paronnaud. Die Dreharbeiten sollen dieses Jahr im Studio Babelsberg beginnen.